test kl. scheidegg - alpiglen - eiger run schnell - brandegg

alemannenrodel
Beiträge: 14
Registriert: So 22. Mär 2015, 21:51

test kl. scheidegg - alpiglen - eiger run schnell - brandegg

Beitragvon alemannenrodel » So 29. Mär 2015, 22:14

Von der kl. scheidegg teilt man sich wenige meter mit ski(anfaenger)fahrer die bahn, spaeter mit wenig fusswanderern. Sehr flach. Grundsaetzlich eher als winterweg ausgelegt, man kreuzt im ersten drittel das bahngleis der wegernalpbahn.
Erst richtung alpiglen (restaurant, bahnhalt bei bedarf in der naehe) und dann bei dem eiger run (schnelle strecke) geht es sehr rasant und kurvenreich eine anspruchsvolle strecke nach brandegg (erst unten zweitmalige kreuzung mit skifahrern, die auf den bahnhalt brandegg einfahren). Manche kurven haben engstellen und sind eher einer wende ähnlich, wer vorher nicht abbremst wird den rodel schwer in der spur halten koennen. Nur fuer versierte rodler sinnvoll. Achtung: leider sehr selten aber immerhin wird die leichte eiger run strecke (abbiegen rechts) beleuchtet. Diese haben wir ende maerz nicht mehr befahren koennen (zu sulzig). Auch haben wir die strecke noch nicht in der nacht befahren.

Wurde man wiederfahren? Ja, wir sind sie am nachm. 3x abgefahren trotz sehr sulzigem Schnee im unteren drittel der gesamtstrecke und damit der gesamte schnelle eiger run. Ruecktransport mit schlittelkarte (eintages bzw. ab 12.45 h halbtageskarte) via Wegenalpbahn zur kl. scheidegg. Action cam aufnahmen gibt es mal auf youtube. Hinweis folgt.
Durch sehr schneereiches wetter war der blick auf dem eiger verlegt. Offen gesagt liegt er im weitesten sinne im rechten hinteren ruecken. Schade eigentlich da man ja relativ nahe dem fusse des eigers entlangrodelt.
Hier ist die schoenste strecke maennlichen-holenstein zu sein. Man schaut hier meist frontal auf den eiger :) ...
Bei first- schreckfeld auf den konkurrenten wetterhorn.

Zurück zu „Grindelwald - Kleine Scheidegg - Eigerrun“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast