Das Naturrodelbahn-Gütesiegel

Die Plauderecke ist ein Platz um in der Community gemeinsam Dinge zu diskutieren, die sonst nirgenswo Platz hätten. Hier können nur registrierte User schreiben!
Benutzeravatar
bany-tyrol
Administrator
Beiträge: 724
Registriert: Do 1. Jan 2009, 18:14
Wohnort: Oberperfuss

Das Naturrodelbahn-Gütesiegel

Beitragvon bany-tyrol » Fr 4. Nov 2011, 22:32

Hallo zusammen!

Wie ihr wisst wird seit dem Jahr 2009 vom Land Tirol das Naturrodelbahn Gütesiegel verliehen. An und für sich ist das ja eine gute Sache - immerhin müssen die Betreiber gewisse Kriterien erfüllen, um das Gütesiegel zu erhalten. Damit darf man als Rodler erwarten, dass eine ausgezeichnete Bahn auch gewisse Qualitätsansprüche erfüllt.

Allerdings bleiben einige Fragen offen:
  • Gibt es nach der Verleihung des Gütesiegels, die ja für 5 Jahre gilt, noch Kontrollen, ob die Auflagen weiterhin erfüllt werden? Was passiert wenn nicht?
    Ich werde mich diesbezüglich mal beim Sportreferat des Landes erkundigen.
  • Es fällt auf, dass der Großteil der Bahnen von Seilbahngesellschaften betrieben werden. Schade eigentlich, denn für mein Verständnis sieht die typische Naturrodelbahn eigentlich anders aus :roll:
  • Heuer (2011) wird auch die Rodelbahn Christlum ausgezeichnet. Bei der Aufnahme der Bahn vor einiger Zeit hatten wir doch einige Bedenken bezüglich der Streckenführung (Schipiste/Rodelbahn ohne Trennung auf gleichem Weg) und der vielen Schifahrer auf der Rodelbahn - zumindest nach Liftschluss. Steht zu hoffen dass es diesbezüglich Verbesserungen gibt.

Wie ist eure Meinung dazu?

So long - bernhard
________________________________________
Bis bald - in dann noch älterer Frische :snoopy:

Benutzeravatar
philipp
Administrator
Beiträge: 396
Registriert: So 21. Dez 2008, 10:36
Wohnort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Re: Das Naturrodelbahn-Gütesiegel

Beitragvon philipp » Fr 4. Nov 2011, 23:44

Ich hab mal auf den geoimage.at Satellitenbildern geschaut: Dort kreuzt der Weg noch genauso die Schipiste of und verläuft "parallel" wie damals bei unserer Erkundigung. Vielleicht haben sie die Rodelbahn aber auch irgendwo anders hin verlegt. Oder die Satellitenbilder sind zu alt. So wie sie damals war sollte die Rodelbahn jedenfalls auf keinen Fall ein Gütesiegel bekommen denn sie ist mit Abstand die gefährlichste Rodelbahn die ich kenne.

Und das mit den Seilbahnen stimmt. Ich glaube nicht, dass das der Plan war...

Viele Grüße,
Philipp

steffl
Beiträge: 49
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 11:46
Wohnort: WEER

Re: Das Naturrodelbahn-Gütesiegel

Beitragvon steffl » Fr 2. Dez 2011, 16:31

so wie es sich derzeit in der tiroler politik (affäre switak) darstellt, könnte so ein gütesiegel eher etwas für die seilbahnlobbyisten sein und auch von diesen gefordert und gefördert worden sein.
ich für meinen teil bin die christlum rodelbahn mehrmals vergangene saison abgerodelt und würde dies nur nach ende des täglichen ski(lift)betriebes als sicher empfinden und empfehlen. untertags ist die strecke für kleinere, alleinrodelnde kinder gänzlich ungeeignet und auch für erwachsene nur hochkonzentriert zu meistern. also wenn sich über den sommer nichts an der streckenführung geändert hat, dann ist ein verliehenes gütesiegel nur hohn und spott auf wirklich sichere rodelstrecken. vielleicht sollten wir hier bei winterrodeln ein eigenes gütesiegel an rodelbahnen verleihen? wäre wahrscheinlich eh mehr angesehen in der naturrodlercommunity!
in der hoffnung auf baldige testbedingungen (=schneefall) - lg steffl

Benutzeravatar
soundfreak
Moderator
Beiträge: 102
Registriert: Mi 29. Dez 2010, 12:10
Wohnort: Lienz

Re: Das Naturrodelbahn-Gütesiegel

Beitragvon soundfreak » Sa 3. Dez 2011, 22:59

die http://www.tirol.gv.at/buerger/sport/richtlinien-initiativen/naturrodelbahnen-in-tirol/ regeln das eigentlich sehr genau, wenn da wirklich quasi "gefahr in verzug" ist und nichts abgesichert wurde, täte ich schon mal eine anfrage beim zuständigen der rodelbahn bzw. beim land machen - wie sie dazu kommen, hier ein gütesiegel zu vergeben ...

nach den ganzen politischen eingriffen in den versch. bereichen wär sowas wohl wiederholt eine frechheit sondersgleichen - am besten gleich mal ne anfrage bei herrm Markus Wilhelm - dietiwag.org machen :twisted: :mrgreen:

spaß beiseite - daweil heißts leider noch kaffee trinken und auf schnee warten. ob sie diese gefahrenstellen anders lösen wird die praxis zeigen ...
i love schlittnfohrn ;)


Zurück zu „Plauderecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast