Rodel mit Beleuchtung

Diskussionen und Fragen übers Material sind hier richtig.
TBach
Beiträge: 5
Registriert: Do 26. Nov 2015, 07:20

Rodel mit Beleuchtung

Beitragvon TBach » Do 26. Nov 2015, 07:31

Hallo liebe Rodler,

was würdet ihr von einem Beleuchtungsset speziell für Rodel halten?
Vorne starke Pistenausleuchtung und hinten mit Rücklicht?

LG

Tamara

Benutzeravatar
Werner
Beiträge: 19
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 20:05

Re: Rodel mit Beleuchtung

Beitragvon Werner » Sa 28. Nov 2015, 19:24

Hallo Tamara,

denkst du an mit der Rodel fix verbundene Lampe(n)?
Ich meine, dass zumindest nach vorne die gebräuchlichen Stirnlampen besser geeignet sind. Sie folgen gewissermaßen der Blickrichtung und sind daher bei Kurven etc. sinnvoller...

LG
Werner

TBach
Beiträge: 5
Registriert: Do 26. Nov 2015, 07:20

Re: Rodel mit Beleuchtung

Beitragvon TBach » Mo 30. Nov 2015, 13:25

Ja ich denke da an ein Beleuchtungsset, dass man auf jede Rodel anbringen kann. Leuchtet vorne aus wie ein Autoscheinwerfer. Man sieht damit sehr weit und kann so frühzeitig eisige Stellen erkennen. Der Unterschied zur Stirnlampe besteht darin, dass nicht nur ein kleiner Bereich ausgeleuchtet wird, sondern dass der Lichtkegel sehr weit ist und auch die Leuchtweite gegeben ist. Durch die weite Sicht kann man den Verlauf der Bahn bestens erkennen.
LG

Der_Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:47
Wohnort: Schwabenland

Re: Rodel mit Beleuchtung

Beitragvon Der_Anfänger » Do 3. Dez 2015, 11:19

Hallo Tamara,
ich glaube auch, dass eine starke Stirnlampe Vorteile hat.
Wenn Du eine Lampe an die Rodel baust, beleuchtet sie in einem sehr flachen Winkel, schon bei leichten Wellen hast Du viel Schwarz.
Deine Konstruktion müsste wasserfester sein, als jede Fahrradlampe. Der Temperaturwechsel, wenn Du doch mal die Bahn verlässt, und die Linse voller Schnee ist, wird vermutlich auch nur eine LED - Lampe aushalten.
Nach einem Sturz kannst Du die Einzelteile im Schnee zusammensuchen, womöglich verletzt Du Dich noch beim Verlassen der Rodel. Auf Deinen Kopf passt Du intuitiv auf, mit oder ohne Stirnlampe.
Vor vielen Jahren habe ich eine Maglite an einen Davoser getapet, das war besser als mit ohne Licht, hat mich aber auch nicht wirklich überzeugt, da nach ein paar Abfahrten am ersten Tag die Birne Kaputt ging.
Je nachdem, wie du den Berg runter rast, wäre ne Warnweste eine Alternative zum Rücklicht, aber wenn du ne helle Stirnlampe hast, sieht Dich der überholende an Deinem Lichtkegel.

lg
Eckhard

TBach
Beiträge: 5
Registriert: Do 26. Nov 2015, 07:20

Re: Rodel mit Beleuchtung

Beitragvon TBach » Di 5. Jan 2016, 08:05

Hallo!
Ihr könnt euch unter www.sled.co.at gerne mal ansehen was wir entwickelt haben
LG
Tamara

adabei
Beiträge: 117
Registriert: So 21. Dez 2008, 17:53

Re: Rodel mit Beleuchtung

Beitragvon adabei » Mi 6. Jan 2016, 15:31

Hallo Tamara, ich finde es toll dass ihr so großen Unternehmergeist zeigt und etwas entwickelt. Ich wünsche euch auch für euer Produkt alles gute. Für mich wäre es allderdings nicht das Richtige. Wenn ich rodeln gehe dann setze ich auf stärkeres Licht und vor allem fühle ich mich mit einer Stirn/Helm Lampe wohler.

Hier ein Bild wie ich mit meiner Lampe den Weg ausleuchte und ja, das ist eine Stirnlampe:
image.jpeg

Gruß Christian

Der_Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:47
Wohnort: Schwabenland

Re: Rodel mit Beleuchtung

Beitragvon Der_Anfänger » Do 7. Jan 2016, 01:31

Das Problem mit der Ausleuchtung, das ich bereits oben erwähnt habe, sehe ich in eurem Video bei 2:55 min bestätigt.
wenn adabei auf den Boden liegt, und seine Hirnbirn - Ausleuchtung fotografieren lässt, kann man die Kieselsteine 40 Meter vor ihm garantiert nicht mehr zählen.

Respekt, ihr habt da eine durchdachte Lösung bezüglich der Befestigung und Design. Ich könnte mir schon vorstellen, dass ich das Gadget an einen meiner Rodel montiere.
Preislich gibts da nix zu meckern.

Benutzeravatar
Axi
Beiträge: 81
Registriert: So 3. Jan 2010, 18:13
Wohnort: Mils bei Hall

Re: Rodel mit Beleuchtung

Beitragvon Axi » Di 12. Jan 2016, 15:23

Also ich bin ja eher der Mondscheinrodler - ganz ohne Licht :D
Sonst finde ich die Idee recht gut. Verstehe aber nicht, warum das erst in der Saison 16/17 raus kommt und nicht jetzt schon.

Dennoch: um eine Stirnlampe wirst nicht herumkommen:
* beim Aufstieg, welcher oft nicht getrennt von der Abfahrt ist, ist es ratsam zumindest ein gedimmtes Licht am Kopf zu haben - für den Aufsteigenden und vor allem für Mondscheinrodler wie mich, die auf dich zukommen, während du beim Raufgehen bist.
* wenn die Rodel doch mal im Tiefschnee landet (man springt ab, kurz bevor es zum wirklichen Sturz kommt) ist man ohne Licht, weil die Rodel irgendwo im Wald liegt.
* wenn man jemanden vermisst, weil eben dieser zu Sturz kam....
* für eine Pause, wenn man den Schnaps im Rucksack sucht :)

Und da stellt sich bei mir wieder die Frage, warum ich dann zusätzlich SLED brauche.
©a-x-i

TBach
Beiträge: 5
Registriert: Do 26. Nov 2015, 07:20

Re: Rodel mit Beleuchtung

Beitragvon TBach » Mi 13. Jan 2016, 12:54

Hallo Axi!

Das kommt erst in der nächsten Saison raus, weil das Projekt noch in Entwicklung ist. Und wenn man sich mal überlegt was da alles für Prozessschritte dahinterstecken bis ein Produkt im Laden erhältlich ist, ist ganz klar, warum SLED erst 2016/17 auf den Markt kommt.
Für den Aufstieg gibts den Modus Positionslicht am SLED Set. Das Licht ist gedimmt und speziell für den Aufstieg gedacht.
Wenn du jemanden vermisst oder etwas im Rucksack suchst, kannst du SLED zwischenzeitlich als Taschenlampe verwenden. Durch die Halterung kann man SLED ja einfachst vom Rodel runternehmen.
Die Frage warum und ob du SLED brauchst kannst natürlich nur du selbst beantworten. Zielgruppe ist schließlich nicht jeder.

LG
Tamara


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste